Remmesweiler. Spiegel abgefahren und abgehauen

///Remmesweiler. Spiegel abgefahren und abgehauen

Remmesweiler. Spiegel abgefahren und abgehauen

Die Begegnung zwischen einem Kleinlaster und einem Schulbus auf der Strecke zwischen Remmesweiler und Oberlinxweiler endete gestern Morgen gegen 07:00 h in einem Unfall mit Flucht. Nach der hier vorliegenden Schilderung der 33-jährigen Busfahrerin fuhr sie selbst über Remmesweiler in Richtung St. Wendel, als ihr wenige Meter hinter dem Ortseingang ein weißer Kleinlaster, vermutlich ein Kipperfahrzeug, entgegenkam. Da der Laster in diesem Moment über die Mittellinie geraten ist, stießen die Außenspiegel beider Fahrzeuge aneinander. Doch anstatt nach der Kollision anzuhalten, fuhr der Fahrer des Kleinlasters einfach weiter. Der Vorfall wird von der Polizei St. Wendel als Unfallflucht gewertet, die entsprechenden Ermittlungen wurden aufgenommen. Für die Insassen des Busses, Schüler verschiedener St. Wendeler Schulen, bestand keine Gefahr. Hinweise in dieser Sache bitte an die Dienststelle in St. Wendel, 06851/898 0.

 

 

Foto: Symbolbild Fotolia

 

 

CvD: Sven Herzog Saarbrücken Trier

2017-12-04T08:42:38+00:00 04.12.2017 08:42|Saarland, Landkreis St. Wendel|